Eine Wahlbeteilgung von 66,4 Prozent!

Die Europa-Union Saar hat mit großem Einsatz einen Wahlkampf für Europa geführt

Margriet Zieder-Ripplinger (M.), Landesvorsitzende der Europa-Union Saar, mit Vorstandsmitglied Jürgen Zimper und Landesgeschäftsführerin Dana Naujoks.

Der Landesverband hat im Mai einen engagierten Wahlkampf für Europa im Saarland geführt. Dies dürfte auch einer der Gründe dafür sein, weshalb das Saarland mit 66,4% die höchste Wahlbeteiligung in Deutschland hatte. Drei Veranstaltungen organisierte die Europa-Union Saar federführend anlässlich der Europawahl 2019. Zudem war sie  durch ihre führende Beteiligung am saarländischen Aktionsbündnis „Allianz für Europa“, die über 30 Organisationen umfasste, an zahlreichen weiteren (kulturellen) Veranstaltungen im Europamonat Mai beteiligt. Darüber hinaus hat die EUS den Veranstaltungskalender für die Allianz erstellt und beworben, der 28 Europa-Termine im Saarland und seinen Nachbarregionen umfasste.

Den Auftakt im Kalender machte das Schülerplenum der Europaklassen im Saar-Landtag am 3. Mai. An der Gemeinschaftsveranstaltung mit der JEF Saar, der Europäischen Akademie Otzenhausen, dem Ministeriums für Finanzen und Europa, dem Landtags und Europe Direct Saarbrücken nahmen rund 40 Jugendliche. Sie konnten dort ihre im Unterricht entwickelten Ideen zur Lage der EU vorstellen. In Fragerunden mit vier Abgeordneten aus den im Landtag vertretenen Parteien stellten die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ihre vorbereiteten Fragen zu den Themen Populismus, Renationalisierungstendenzen, Euro oder Brexit. Alle Jugendlichen wie auch die beteiligten Politikerinnen und Politiker fanden den direkten Austausch sehr bereichernd und wünschten sich daher mehr solcher Plenen.

Am Abend des Europatages veranstaltete die Europa-Union Saar zusammen mit den Gastgebern von der Arbeitskammer des Saarlandes die Podiumsdiskussion "Europa wählen" mit den fünf saarländischen EP-Kandidatinnen und Kandidaten. Der Abend brachte eine lebhafte Diskussion zu den Europathemen Werteunion, Wirtschafts- und Sozialunion, Migration sowie Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik.

Des Weiteren schlossen sich die Europa-Union, die Europäische Bewegung, JEF und die Stiftung europäische Kultur und Bildung dem kostenlosen Musikfestival Saarklang am 17. und 18. Mai als Partner und Hauptsponsoren an. Mit Künstlerinnen und Künstlern aus den europäischen Nachbarregionen des Saarlandes und der Projektion eines eigens dafür produzierten Wahlaufrufvideos bekam die diesjährige Ausgabe des Festivals mit einem ebenso breitgefächerten Musikangebot wie Publikum eine besondere europäische Note.

TwitterFacebookLinkedInEmail