Die Großregion demonstriert europäische Solidarität in der Corona-Krise

Was als Aktion zum Bekenntnis der Gemeinden des Dreiländerecks für ein grenzenloses Europa und Solidarität in der Krise begonnen hat, wurde wenig später vom Centre européen Schengen auf die gesamte Bevölkerung der Großregion ausgeweitet. Unter dem Motto "Schengen is alive" sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, bis zum 26. Mai jeden Dienstag die Europaflagge zu hissen und die Europahymne zu singen und/oder zu spielen.

Auf der Moselbrücke zwischen Schengen und Perl wurde ein Banner für die Rückkehr zur Freizügigkeit angebracht. (Foto: Centre européen Schengen/Phil & Maria Cellina)

„Die Corona-Krise stellt die europäische Solidarität und den Zusammenhalt Europas auf eine harte Probe. Ganz plötzlich hat das deutsche Bundesinnenministerium zum Zwecke der Pandemiebekämpfung vorübergehend wieder Grenzkontrollen zu einigen Nachbarländern, darunter Frankreich und Luxemburg, eingeführt und sogar viele Grenzübergänge entwidmet und ganz gesperrt. Für viele Bürgerinnen und Bürger in der Großregion war das ein Schock, da ein grenzenloses Europa für sie längst zur Normalität geworden war“, unterstreicht die Landesvorsitzende der Europa-Union Saar.

Mitte April hat das Centre européen Schengen die Aktion "Schengen is alive" als Bekennnis zum grenzenlosen Europa und zur europäischen Solidarität ins Leben gerufen. Was zunächst als gemeinsame Initiative der Gemeinden Apach, Perl, Schengen, Contz und Mondorf mit europäischer Beflaggung an den jeweiligen Rathäusern begonnen hat, wurde kurz darauf für alle Interessierten geöffnet. Bis zum 26. Mai sind alle dazu eingeladen, jeden Dienstag die Europaflagge vom Balkon, Fenster usw. sichtbar zu hissen. Zudem wird um 19 Uhr von zuhause aus, am offenen Fenster, vom Balkon oder auf der Terrasse die Europahymne gesungen oder gespielt, sodass Beethovens "Ode an die Freude" bis weit über die Grenzen hinaus erklingt, vereint in einem vielfältigen Orchester und Chor bei physischer Distanz.

Das Centre européen Schengen bittet darum, dass die Teilnehmenden Fotos von ihrer privaten Aktion unter dem Hashtag #schengenisalive in den sozialen Medien veröffentlichen oder dass sie ihnen diese per E-Mail (info(at)schengenasbl.lu) oder über andere Kommunikationskanäle wie per Facebook-Nachricht zukommen lassen.

Die Europa-Union Saar lädt daher explizit alle Bürgerinnen und Bürger im Saarland und darüber hinaus dazu ein, sich an dieser Initiative zum Bekenntnis für ein grenzenloses Europa und für die europäische Solidarität zu beteiligen.

 

Unter dem folgendem Link finden Sie verschiedene Versionen der Europahymne:

https://www.coe.int/en/web/about-us/the-european-anthem

TwitterFacebookLinkedInEmail