Die Europa-Union Saar lädt zum dritten Online-Meeting mit Europa ein

Die Europa-Union Saar freut sich, die dritte Ausgabe des “Online-Meetings mit Europa” am Abend des 25. Februars zu präsentieren. Thema ist dieses Mal die deutsch-französische Kooperation.

Zusammen mit der ASKO Europa-Stiftung, der Stiftung europäische Kultur und Bildung, JEF Saarland und der Europäischen Bewegung Saar lädt die Europa-Union Saar am Donnerstag, den 25. Februar 2021, um 18 Uhr, interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Online-Veranstaltung „Bilanz nach zwei Jahren Élysée 2.0 – Wo stehen die deutsch-französische Kooperation und der Eurodistrict SaarMoselle?“ ein.

Der Aachener Vertrag ("Elysée 2.0"), der im Januar 2019 unterzeichnet wurde, ist die Neuauflage des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags von 1963. Er sieht eine engere deutsch-französische Zusammenarbeit unter anderem in den Bereichen Klimaschutz, Sicherheit und grenzüberschreitende Mobilität vor. Über den Stand seiner Umsetzung wird sich Margriet Zieder-Ripplinger, Landesvorsitzende der Europa-Union Saar, mit Christophe Arend, Abgeordneter der französischen Nationalversammlung aus Forbach und einer von zwei Vorsitzenden der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung, unterhalten. Als weitere Expert*innen für die konkrete Praxis von lokaler grenzüberschreitender Zusammenarbeit nehmen die Geschäftsführerin und Präsident des Eurodistricts SaarMoselle, Céline Laforsch und Gilbert Schuh, an der Online-Diskussion teil. Auch die Frage, ob die deutsch-französische Grenze angesichts der andauernden Corona-Pandemie weiterhin für alle Bürger*innen offen gehalten wird, soll nicht zu kurz kommen.

Der Zoom-Link zum Einwählen:
https://us02web.zoom.us/j/87910742137
Meeting-ID: 879 1074 2137

Die Online-Diskussion kann auch live auf der Facebook-Seite der ASKO Europa-Stiftung verfolgt werden.

 

 

TwitterFacebookLinkedInEmail